Therapeutisches Reiten

Therapeutisches Reiten

Therapien mit dem Pferd:

Auf unserem Hof bieten wir drei wesentliche Ausrichtungen des therapeutischen Reitens an: Das heilpädagogische Reiten mit seiner sozio.-therapeutischen Zielsetzung, die Hippotherapie mit medizinisch, therapeutischer Zielsetzung, sowie das Behindertenreiten welches der Sport-und Freizeitbeschäftigung dient.

 

 

 

 

 

 

Therapeutisches Reiten auf dem Hanauerhof

Beim Therapeutischen Reiten (THR) werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen angesprochen. Durch ein ganzheitliches Konzept wird der Mensch individuell in einer partnerschaftlichen und wertschätzenden Atmosphäre mit den Zielen der Entwicklungsförderung und Persönlichkeitsbildung mit seinen Ressourcen und Stärken betrachtet und nicht mit seinen Fehlern und Schwächen.

Körperlich- Getragen werden. Wärme, Rhythmus und die dreidimensionale übertragenen Beckenbewegung wirken sich sowohl lösend auf verspannte bzw. spastische Muskelgruppen, als auch aufbauend auf die Rumpfmuskulatur aus. Ebenso werden Gleichgewicht, Koordination, Wahrnehmung, Sensibilität, Symmetrie und Konzentration automatisch durch die Bewegung des Pferdes gefördert.

Geistig– Schon beim Putzen und Vorbereiten muss der Mensch im Umgang mit dem Lebewesen Pferd durch Ziel und Aufgabenstellung Sinn und Sinnzusammenhänge begreifen und Handlungskompetenzen entwickeln. Dies zieht sich über Bodenarbeit, Führtraining, Freilauf bis hin zum Reiten.

Seelisch– Von Angst und Respekt über Leitungsposition bis hin zum Freiheitsgefühl und großer Lebensfreude spricht das Pferd zahlreiche Emotionen im Menschen an. Der große Partner Pferd reagiert unvoreingenommen direkt und steigert somit Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Sozial  Zahlreiche soziale Verhaltensweisen und Kommunikationstechniken (die mit dem Pferd oft nonverbal aus feinsten Körpersignalen bestehen) werden mit dem Tier, dem Therapeuten und anderen Gruppenmitgliedern durch Geben und Nehmen, zum Wohle des Pferdes und zur Erreichung eines gemeinsamen Zieles erprobt und gefestigt.

Da der Hanauerhof auch in der tiergestützten Therapie, Natur –und Wildnispädagogik sowie der Bauernhofpädagogik arbeitet, lassen wir gerne Aspekte, Ideen und Erfahrungen aus diesen Bereichen in unser therapeutisches Arbeiten mit Pferd und Mensch einfließen. Mit unserem ländliches Umfeld( Aussiedlerhof mit ökologischer Landwirtschaft in einer mannigfaltigen natürlichen Umgebung) und einer Vielzahl bei uns beheimateter Tiere (Esel, Lamas, Kühe, Schweine, Ziegen, Hunde, Katzen, verschiedene Kleintiere) ist es uns möglich und wichtig Mensch- Tier und Natur zusammenzubringen.

 

1) Das heilpädagogische Reiten

Bei Auffälligkeiten im sozialen , emotionalen und individuellen Bereich möchten wir durch das Zusammensein mit dem Pferd positive Verhaltensänderungen initiieren.

 

 2) Die Hippotherapie

Bezeichnet eine krankengymnastische und neurophysiologische Ganzbehandlung mit und auf dem Pferd.